Auslegen und kontrollieren von Schifffahrtszeichen


Die hydrgraphischen Software Profil2000 kann als Tonnenleger-Software eingesetzt werden. Spezielle Funktionen vereinfachen das Auffinden, Einmessen und Positionieren von Schifffahrtszeichen. Anzeigen und Datenspeicherung können für diese Anwendung speziell konfiguriert werden.

Schaufelbagger auf der Elbe

Einsatz der Funktionen für:

  • Positionierung von Schiffahrtszeichen
  • Tonnenkontrollfahrten
  • Wartung von Tonnen
  • Planung des Betonnungswechsels
  • Auffinden von Positionen (Waypoints), z.B. Probenahmepunkte

FUNKTIONEN

  • Echtzeit Datenerfassung und Darstellung
  • Erstellen und Verwalten von Tonnenplänen
  • Import und Export von Tonnenpositionen
  • Zielpunktsteuerung mit grafischen und numerischen Entfernungs- und Richtungsangaben zum Ziel
  • Ansteuerungsfunktion
  • Auto-Zoom Funktion bei Annäherung an ein Ziel
  • Umfangreiche Symbolbibliothek
  • Positionierung mit Hilfe von Arbeitspunkten
  • alle Vermessungsfunktionen

Grundlagen

  • Das System ist einsetzbar auf allen Gewässern
  • Minimale Hardwarevorausetzung sind ein DGPS-Empfänger und ein Kompass
  • Eine umfangreiche Symbolbibliothek enthält die wichtigsten Symbole für Lateral- und Kardinalbetonnung, Mittelfahrwassertonnen und weitere Schifffahrtszeichen.
  • Mit dem Symboleditor können vorhandene Symbole verändert und eigene Symbole erstellt werden.
Tonnenleger Arkona des WSA Stralsund
  • Vorhandene Tonnenpositionen aus anderen Quellen können als ASCII Datei in Profil2000 importiert werden. Sie stehen dann als Grundlagedaten währen der Messung zur Verfügung.
  • Liegen Positionen als geographische Koordinaten vor (WGS84) werden sie beim Import in das lokale Koordinatensystem transformiert.
  • Tonenpläne sind nicht nur Kartengrundlage, sondern sie haben auch Peilplanfunktion. Während der Messung können sie einzeln ausgewählt und direkt angesteuert werden.
Einmessen von Tonnenpositionen
  • Zur Positionsbestimmung werden Arbeitspunkte verwendet. Deren Lage berechnet sich aus den Offsets zur GPS-Antenne.
  • Während der Datenerfassung wird das Messschiff in seiner Form mit Sensorenpositionen (z.B. GPS) und verschiedenen Arbeitspunkten in korrektem Maßstab auf dem Bildschirm dargestellt.
  • Zur Tonnenkontrolle fährt das Schiff an der Tonne vorbei. Befindet sich die Tonne an der Position des Arbeitspunktes (z.B. 2 m neben dem Schiff auf der Steuerbordseite) wird diese Position gespeichert.
Schiffsymbol mit Arbeitspunkten zum Einmessen von Tonnen und anderen Schiffahrtszeichen Arkona mit gelber Tonne

Positionieren

  • Die lagerichtige und maßstäbliche Darstellung des Messschiffs sowie die Anzeige von Kartendaten und Peilplanelementen in Echtzeit vereinfacht die Navigation und das Auffinden von Tonnenpositionen.
  • Für die Tonnenkontrolle und -pflege kann jede Tonne aus der Peilplanliste gewählt oder direkt in der Karte angeklickt werden.
  • Befindet sich das Schiff noch in größerer Entfernung zur Tonne ist die Auto-Zoom Funktion hilfreich. Bei Annäherung an die Tonne wird der Kartenausschnitt automatisch vergrößert.
  • Die Zielpunktsteuerung ist das wichtigste Hilfsmittel um Tonnenpositionen anzusteuern. Dabei wird die Karte auf den Zielpunkt ausgerichtet
Einmessen von Tonnenpositionen
  • Dem Anwender stehen alphanumerische Anzeigen für Position, Positionsgenauigkeit, Kurs und Zielpunktinformationen zur Verfügung. Diese Anzeigen können einfach konfiguriert und durch Einblenden zusätzlicher Messwerte erweitert werden.
  • Zur Kontrolle der Entfernung und Richtung von aktueller Position zur Sollposition (Ablage) stehen zahlreiche Datenfelder, die Rechts/Links-Anzeige und die graphische Darstellung im Kartenfenster in Echtzeit zur Verfügung.
  • Tonnen erhalten in Profil 2000 den Status eines Ereignisses. Während einer Profilvermessung können gleichzeitig Tonnen und andere Schiffahrtszeichen eingemessen werden.
  • Da sie einen anderen Status als normale Profilpunkte besitzen, können sie ein- oder ausgeblendet bzw. separat exportiert werden.
Online Messbildschirm -zum Vergrößern anklicken-

Datenausgabe

Mit dem umfangreichen Exportmodul können Art und Position der Tonnen in eine Datei exportiert und in anderen Softwareprodukten weiterverwendet werden. Weiterhin können mit dem Druckmodul sehr einfach aussagekräftige Tonnenpläne erstellt und gedruckt werden

Punktnr; Rechts; Hoch
Vierow; 4603200.890; 6007782.780
Greifswald; 4598199.470; 6005259.730
G4/L2; 4595702.480; 6000342.620
G1;4595625.520; 5999137.010
G2; 4596973.180; 6002810.100
G3; 4595594.870; 5998138.710


Ausdruck des Tonnenplans

zum Vergrößern anklicken (PDF mit 42,8 kB)

Copyright © 2005 S.Paelt Software - home - Stand:20.10.2009