Hindernissuche mit Sidescan


Sidescan ermöglicht die effiziente Kontrolle von Flusssohle und Unterwasserböschungen und vereinfacht die Suche nach Hindernissen in Flüssen, Kanälen und Häfen. Profil2000 bietet Funktionen, um die Arbeit mit Sidescanaufnahmen zu optimieren. Die Funktionen stehen bei Verwendung eines Kongsberg Echolot - EA 400/600 Sidescan zur Verfügung. Im Echogramm markierte Positionen werden in Profil2000 gespeichert und angezeigt. So markierte Objekte können schnellwiedergefunden werden.
Messboot mit Steuerbord- und Backbordsidescan, sowie vertikalem Echolotschwinger

Profil2000 wird bei folgende Arbeiten eingesetzt:

  • Hindernissuche
  • Fahrrinnenkontrolle
  • Böschungskontrolle

FUNKTIONEN

  • Gleichzeitiges Verwenden von Profil2000 und EA400 Sidescan ermöglicht die räumliche Zuordung der Sidescanbilder
  • Aktuelle Schiffsposition und Karteninformationen in Echtzeit erleichtern die Navigation
  • Frei wählbare Symbole und Beschriftung für markierte Positionen
  • Editorfunktion für Ereignisobjekte
  • Replay mit Echolotrohdaten im EA400 ermöglicht eine Simulation der Messfahrt mit Profil2000
  • alle Vermessungsfunktionen

Sidescan-Messfahrt und Profil2000

Bei Sidescanaufnahmen von Flüssen, Kanälen, Häfen und in Küstenbereichen kann die markierte Position von Hindernissen oder von Auskolkungen direkt aus der Echolot - Bediensoftware des EA400/600 von Profil2000 empfangen werden. Diese Position wird in Profil2000 als Ereignis verwaltet und als Symbol mit beliebigem Text in Echtzeit in der Karte dargestellt.

Objekt finden Position markieren Objekt bergen
1. Das Objekt im Sidescanbild wird direkt im Echogramm markiert 2. Die Position wird in Echtzeit an Profil2000 geschickt und erscheint dort als Symbol in der Karte 3. Die gespeicherte Position wird angesteuert und das Objekt geborgen.

Die Anwendung ist in Verbindung mit dem hydrographischen Vermessungslot Simrad EA400, EA400P und EA600 möglich. Die Aufnahme der Gewässersohle erfolgt mit Sidescanschwingern. Durch Übertragung von Navigationsdaten (GPS-Position, Kurs) und Vertikaltiefe wird das Sidescanbild georeferenziert.

Profil2000 und EA400 Software

Profil2000

  • Empfang der Position von der EA400 Software
  • Verwaltung der Markierung als Ereignis
  • Ereigniseditor zur Verwaltung und Bearbeitung der Ereignisse
  • Darstellung als Symbol, Linie oder Polygon
  • Übernahme als Peilplan
  • Ansteuerung der Sidscanpositionen ermöglicht ein gezieltes Wiederauffinden von Positionen

EA400

  • Sidescanfunktion (georeferenzierte Sidescanbilder
  • Setzen von Markierung und senden der Position über die interne Netzwerkschnittstelle an Profil 2000
  • Replay der Rohdaten
  • Position und Kurs werden mit dem Echogramm in den Rohdaten gespeichert
Abstandsmarkierung

Für die Verwendung von Sidscanbildern ist es hilfreich einen gleichbleibenden Abstand zu Ufer, zur Fahrrinne, o.ä zu halten. Die Kursline kann hierfür als Abstandshalter verwendet werden.

Die Kurslinie wird um 90░, 180░ oder 270░ gedreht dargestellt und die Länge der Linien ist frei einstellbar.

Die graphische Abstandsmarkierung ist eine Navigationshilfe, um die Entfernung zu jedem beliebigen Objekte oder jeder Linie in der Karte zu halten.

.
auf dieser Seite nach oben

Anwendungsbeispiele

Profil2000 in Kombination mit EA400 Sidescan ermöglicht den direkten räumlichen Bezug und vereinfacht das Auffinden und Erkennen von Strukturen und Bauwerken im Flussbett. Uferbefestigungen und Uferabbrüche, die unter dem Wasserspiegel liegen, werden sichtbar.

Da alle Sidescandaten als Rohdaten, einschl. Position und Kurs, gespeichert und im Replay wiedergegeben werden können, ist eine genaue Auswertung zusammen mit Profil2000 jederzeit möglich.

Verkehrssicherungskontrollen können mit dem System effizienter durchgeführt werden.

Das Beispiel zeigt Schiffsteile, die durch Kollision eines Schiffs mit einem Brückenpfeiler weit verstreut innerhalb und ausserhalb der Fahrrinne liegen.

Im Sidescan wurden mögliche Gefahrenstellen markiert. Sie sind sofort im Trackfenster in Profil2000 sichtbar und die Positionen können anschließend zur Gefahrenbehebung wieder aufgesucht werden.

auf dieser Seite nach oben

Präsentation von Sidescandaten

Mit der SSM Software (Kongsberg Maritime GmbH) können EA 400/600 Sidescan Rohdaten georeferenziert werden. Die georeferenzierten Bilder stehen für andere Anwendungen zur Verfügung (ArcGIS, AutoCAD, ect.).

Überseehafen Rostock
Plan als PDF-Datei (7083 kB)
(Quelle: HYTEC-Vermessung)

Der Ausschnitt aus dem Plan "Überseehafen Rostock" zeigt Strukturen im Hafenbecken, wie Auskolkungen, Bauwerke, Befestigungen, Ankerspuren, ect.

Georeferenzierte Sidescan-Bilder wurden mit "AutoCAD Civil 3D" von Autodesk weiterverarbeitet.

Die räumliche Zuordnung von Strukturen im Hafenbecken wird durch die topographischen Informationen verbessert.

Weiterhin wurden die Daten der Tiefenmessung (Singel Beam) in die Karte eingefügt. Dadurch werden die tatsächlichen Tiefenverhältnisse sichtbar.

auf dieser Seite nach oben
Copyright © 2005 S.Paelt Software - home - Stand:20.10.2009